header

Psychomotorik

Anamnese / Diagnostik

Sie haben Sorge, ob Ihr Kind altersgemäß entwickelt ist? Bekannte oder auch der Kinderarzt haben Ihnen den Hinweis gegeben, dass Ihr Kind evtl. noch nicht so weit entwickelt ist, wie andere Kinder in seinem Alter?

Ein ausführliches Anamnese-Gespräch ist uns wichtig, um mehr über die Hintergründe und Zusammenhänge möglicher Defizite zu erfahren. Mit einem tieferen Einblick in die Entwicklung und einem ersten Eindruck über Stärken und Interessen des Kindes lassen sich auch Zusammenhänge in den Fördereinheiten besser erschließen.

Wir haben verschiedene Möglichkeiten die Entwicklung Ihres Kindes zu überprüfen. Je nach erfolgten Therapien und Alter des Kindes entscheiden wir, welche Überprüfung Sinn macht. Sprechen Sie uns einfach an!

Wir überprüfen die Entwicklung Ihres Kindes in folgende Funktionsbereiche, um Ihnen Gewissheit zu geben:

  • Sinnes- und Bewegungsentwicklung
  • Hand- und Fingergeschick
  • Fortbewegung und Körperkontrolle
  • Sprache und akustische Wahrnehmung
  • Optische und Akustische Wahrnehmung
  • Körperkontrolle

Dauer / Kosten: 39,- für 60 Min | 65,- für 90 Minuten

Psychomotorik-Gruppen

Hierbei handelt es sich um eine ganzheitliche Entwicklungsförderung in Kleingruppen von maximal 6 Kindern bei Auffälligkeiten und Störungen in folgenden Bereichen:

  • Wahrnehmung

  • Grob- und Feinmotorik

  • Spiel- und Lernverhalten

  • Sozialverhalten und Emotionalität

  • Sprache

Die psychomotorische Förderung orientiert sich an dem individuellen Entwicklungsstand der Kinder und setzt an den Stärken und Interessen an. Dadurch machen die Kinder positive Erfahrungen und erleben Erfolgserlebnisse, welche das Selbstbewusstsein stärken.

Kosten: 49,- / Monat

20170211_101042

Vor der Teilnahme führen wir ein ausführliches Anamnese-Gespräch mit den Eltern, um uns einen umfassenden Eindruck machen zu können.

Reflexintegration

RIT

RIT®-Reflexintegration ist ein hoch effizientes Bewegungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit:

  • Unruhe und Unkonzentriertheit (ADHS/ ADS)

  • Lese- und Rechtschreibschwäche (LRS)

  • Fehlender neuromotorischer Schulreife

  • Fehlender Impulskontrolle

  • Schlechter Körperkoordination

  • Ungeschicklichkeit (motorische Probleme)

  • Gleichgewichtsstörungen

In der heutigen Zeit treten bei Kindern immer häufiger Entwicklungsverzögerungen, sowie Schul- und Lernprobleme auf. Schon im Säuglingsalter erleben die Kinder häufig Bewegungsmangel, z.B. durch zu langes Sitzen in der Baby-Wippe. Aber auch andere Umstände wie z.B. Kaiserschnitt oder psychische/physische Probleme der Mutter während der Schwangerschaft sorgen dafür, dass die sogenannten frühkindlichen Urreflexe aktiv bleiben. Diese Urreflexe sind unwillkürliche Bewegungsabläufe bis zum Ende des 1. Lebensjahres, die dafür sorgen, dass Bewegungsabläufe bewusst werden und somit eine gesunde Gehirnreifung stattfindet. Werden diese Reflexe wegen den o.g. Ursachen nicht in den bewussten Bewegungsablauf integriert, können Sie vom Körper noch unbewusst ausgelöst werden (sie bleiben aktiv). Der Körper muss diese Reflexmuster also kompensieren. Die Folge ist Unkonzentriertheit, fehlende Impulskontrolle, motorische Probleme (Fein- und Grobmotorik), Lese-Rechtschreib-Schwäche etc.

Die gute Nachricht

Mit Hilfe von Übungen, welche die reflexartigen Bewegungsabläufe des ersten Lebensjahres nachempfinden, können die noch aktiven Reflexe nachträglich gehemmt (integriert) werden, wodurch eine Nachreifung des Gehirns stattfindet.

 Studien haben belegt, dass bei einem Reflexintegrationstraining über einen längeren Zeitraum bei ADHS-Kindern auf die Gabe des Wirkstoffes Methyl-phenidat (z.B. Ritalin) verzichtet werden kann. 

RIT Logo

Weitere Informationen finden Sie auf unserer RIT-Homepage

Barometer der Gefühle (6-10 Jahre)

smiley-2979107_960_720

In diesem Kurs gelangen wir spielerisch und in kreativer Weise an unsere gesamten Emotionen wie Wut, Angst, Trotz,

Traurigkeit, Verschlossenheit etc, aber auch an Freude, Hoffnung, Dankbarkeit, Mut und vieles mehr.

Wir erforschen gemeinsam die vorgegebenen Themen, setzen uns mit unseren Stärken und Schwächen auseinander und begegnen uns im jeweiligen „ICH“ und dem dazugehörigen „Du“. Es ist auch ein Angebot für alle Kinder, die sich mit Trennungsthemen in allerlei Hinsicht befassen und die mit Verlusten, Schmerz, Trauer und Wut umgehen lernen müssen.

Dieser Kurs beinhaltet nach einer Zeit auch eine Einheit mit Eltern und Kind, um die jeweilige Veränderung anzunehmen und mit zu wachsen. Dabei geht es um den richtigen Blickwinkel zu justieren und auch als Eltern gesehen zu werden.

Mittwochs, 15:15-16:15 Uhr

Bewegte Entspannung (6-10 Jahre)

Langes Sitzen, ständige Konzentration im Unterricht, sowie ein ständiges „ich will was von dir“ fordern unsere Kinder sehr. Dieser Kurs dient dazu den Stress ein wenig heraus zu nehmen, sich auf seine Sinne einzulassen und zu merken, wie schaffe ich für mich Entspannung? Der Wechsel von An – und Entspannung verschafft uns Körperbewusstsein und Kinder lernen auf spielerische Weise „Dampf abzulassen“. Fantasiegeschichten, Entspannungsübungen und co helfen dabei den ruhigen Part einzuläuten genauso wie Spiele, die in Anspannung hilfreich sind.

Mittwochs, 16:15-17:00 Uhr

Little girl sitting in lotus position with closed eyes and hands up in fitness studio with big windows on background

"Ich bin Ich"

Stärkung der Ich-Kompetenz ab 8 – 12 Jahre
man-2013447_960_720

Hier geht es um Kommunikation und soziale Interaktion. Wie begegnen wir uns und was fühlt sich gut oder nicht so gut an?

Wo sind meine Grenzen und wo die der anderen? Wie drücke ich mich verbal aus? Wir versuchen gemeinsam herauszufinden, wie sich jeder in seinen Körper beheimatet fühlt und sich dabei körperlich ausdrückt. Dies versuchen wir im Spiel genauso wie im Miteinander auf einer Bühne. Was sind meine Bedürfnisse, sind sie befriedigt und was heißt es, wenn nicht? Gibt es etwas, was mich leichter und besser fühlen lässt und wie kann ich es erreichen? Hilfreich sind dabei lustvolle und clowneske Anteile, die es uns ermöglichen sollen Zugang zu mir und anderen zu finden.

Mittwochs, 17:15-18:15 Uhr 

footer